es freut mich sehr, dass sich einige von euch für 
die 💛Goldene Milch💛 interessieren 👌 
Mein „Kalte-Jahreszeit-Lieblingsgetränk“
Kurkuma, auch Gelbwurz oder gelber Ingwer genannt, ist in anderen Ländern schon lange als Heilmittel / Medizin bekannt. Auch im aryurvedischen z.B. sprechen sie von einer entzündungshemmenden, immunsteigernden, und entgiftenden Wirkung.

Hier in Deutschland kennen die meisten Kurkuma als Hauptbestandteil von Currypulver. Gelbwurz ist aber auch prima für Süßspeisen geeignet, wie Ihr gleich lesen könnt.. Hier kommt Kurkuma fast überall mit ran 😅
Bei dem kalten Wetterchen kann mein Immunsystem eindeutig Abwehrkräfte vertragen.
Im aryurvedischen heißt es, desto kälter es wird, umso wärmender solle man sich ernähren. Die Goldene Milch ist hierbei perfekt für mich. Morgens und gerne auch Abends vor dem Zu Bettgehen gönne ich mir mein Lieblingsgetränk.
immer so schnell leer 🙈
KURKUMA
ein paar tolle Eigenschaften kennt ihr ja jetzt schon, desweiteren ist Kurkuma schmerzlindernd, ähnlich wie hochdosierte Ibuprofen und hilft super gegen Halsschmerzen. Hilft aber auch bei Verdauungsproblemen, Leberschädigungen  und Lungenerkrankungen, und stärkt das Herz-Kreislauf-System (uvm).
Der entscheideine Hauptbestandteil ist Curkumin.
Kurkumin ist wasserlöslich und sollte daher mit (gefiltertem oder) Quellwasser aufgekocht werden.
Meine Kurkuma Paste besteht nur aus Bio Kurkumapulver und Quellwasser
Die weiteren Zutaten gebe ich immer erst bei der täglichen Zubereitung hinzu.
weitere Zutaten
PFEFFER
Warum Pfeffer in einem süßlichen Getränk?Auch wenn es nie in alten aryurvedischen Rezepten vorkam?
Weil das im Pfeffer enthaltene Alkaloid Piperin die Resorbierbarkeit von Curcumin um den Faktor 2.000 (!) erhöht. Am besten (langer) schwarzer Pfeffer, denn der enthält am meisten Piperin.
 
 
KOKOSÖL
 
oder ein anderen hochwertiges Natives Öl 
(z. B.: Lein Öl) gehört auch in die “Golden Milk“. Denn durch dieses (und zusätzlich dem Piperin) wird die Nährstoffaufnahme im Dünndarm gewährleistet. 
 
 
PFLANZENMILCH
ich benutze gerne selbstgemachte Erdmandelmilch (auch Chufa genannt). Aus gluten- und Nussfreien Erdmandeln (engl. Tigernuts).
 

REZEPT:
 
AGAVENDICKSAFT
oder ähnliches zum süßen nach belieben.
 
 
Kein Muss:
 
GEWÜRZE
nach Lust und Laune mal mit frisch gemahlenem Zimt oder frisch gemörsertem Kardamom. Oft mit Vanilleextrakt 😋 Nelke hatte ich auch schon einmal mit in der Tasse.. 😉 Jeder wie er mag..
 
 
KURKUMA PASTE
 
1/4 Tasse Bio Kurkumapulver
1/2 Tasse Wasser
auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ca 5 Min köcheln, sodass ein dicker Brei entsteht – ggf. etwas Wasser nachgeben. Die Paste kann im Kühlschrank 2 Wochen gelagert werden.
Für eine Tasse Goldene Milch nehme ich ca 1TL KurkumaPaste und gebe sie mit der gewünschten Menge an (Pflanzen)Milch in einen Topf. Genaue Mengenangaben braucht man hier eigentlich nicht mehr..
Dazu dann ca 1/2 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer (und weitere Gewürze).
Nicht zum kochen bringen! Nur auf Trinktemperatur erwärmen.
Zum Schluss gebe ich immer 1TL KokosÖl hinzu und mache ein Foto für euch 😜
Manche verdünnen auch mit Wasser.. je nach Geschmack 💛

Viel Spaß beim nachzaubern..

..markiert mich gerne auf euren Bildern mit @KathieKreativ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen